Transparenz und Nähe

Es ist ein Traditionsunternehmen mit über 150-jähriger Geschichte, das in den zehn Jahren seit dem Bestehen der Econ Awards die meisten Auszeichnungen gewinnen konnte: die Bayer AG. Das Unternehmen, das strategisch und wirtschaftlich über Jahrzehnte immer wieder alles richtig gemacht hat, betreibt Unternehmenskommunikation auf höchstem Niveau. EIN BEITRAG VON DR. MARTIN KALUZA

Ein Überblick über einige der prämierten Arbeiten

Ein Überblick über einige der prämierten Arbeiten

Die Econ Awards, die Bayer gewann, verteilen sich auf alle Preiskategorien. Der Nachhaltigkeitsbericht und der Geschäftsbericht erwiesen sich als regelrechte Dauerbrenner. Hinzukamen gezielt produzierte Aktivitäten, mit denen Bayer wichtige Entwicklungen des Unternehmens begleitet. „In den vergangenen Jahren hat sich Bayer schrittweise von seinem klassischen Chemie- und Polymer-Geschäft getrennt und sich zuletzt ganz auf die Life Sciences ausgerichtet. So können wir uns noch stärker auf unsere Mission ‚Bayer: Science For A Better Life‘ konzentrieren“, sagt Hans-Bernd Schmitz, Sprecher der Bayer AG für Deutschland. „Die Mitarbeiter des Bereichs Corporate Brand, Communications and Government Relations unterstützen den Vorstand bei allen kommunikativen Aufgaben. Die Basis dafür ist eine internationale Kommunikationsstrategie, ausgerichtet an der Gesamtstrategie des Unternehmens.“

Online gezielt und konsequent eingesetzt

Jörg Schäfer_Bayer2013

Jörg Schäfer mit dem Econ Award in Silber für den GEschäftsbericht im Jahr 2013

Die Umstellung auf Online war ein wichtiger Schritt in der Umsetzung dieser Aufgabe. Das Unternehmen, das bereits 1996 seine erste Webseite betrieb, ging das Thema gezielt an.

„Wir haben unsere Zielgruppen befragt, auf welchem Weg sie jeweils bevorzugt informiert werden möchten. Auf das Feedback hin haben wir in der Berichterstattung den Fokus verstärkt auf die Online-Version gelegt und besonders im Imageteil versucht, für den User in Form von Videos und animierten Infografiken einen Mehrwert zu schaffen“, sagt Katharina Sprenkamp. Sie ist bei Bayer zuständig für International Campaign Coordination und war verantwortlich für den Online-Geschäftsbericht, der 2011 gleich mit dem Econ Award in Bronze ausgezeichnet wurde.

Neben der Online-Version veröffentlicht Bayer nach wie vor einen gedruckten Geschäftsbericht, bietet die Zwischenfinanzberichte hingegen allerdings nur noch digital an.

Transparenz und Nähe zu Stakeholdern und Öffentlichkeit

Imagefilm Bayer

Mit dem Imagefilm „Elements of Fascination“ gewann Bayer 2010 einen Econ Award

Bayer hat große Ereignisse durch überlegte PR-Aktivitäten begleitet. Mit dem Stabwechsel an der Konzernspitze im Jahr 2010 von Werner Wenning zu Marijn Dekkers gelang dies so gut, dass Bayer dafür 2011 mit dem Econ Award in Silber ausgezeichnet wurde. Insgesamt zwölf Econ Awards gewann das Unternehmen, unter anderem für ein Video zum Klimawandel (Silber 2008), den Imagefilm „Elements of Fascination“ (Bronze 2010) und ein als integrierte Kampagne angelegtes Bekenntnis zum Standort Leverkusen (Gold 2010).

Doch trotz aller Erfolge blickt die Unternehmenskommunikation vor allem in die Zukunft. Mit dem Umbau der Bayer AG zum Life Science-Konzern und einem erneuten, lange geplanten Wechsel an der Konzernspitze begleitet sie wieder große Entwicklungen innerhalb des Unternehmens. Und das stellt sich gerade auf eine wachsende Weltbevölkerung und demografischen Wandel ein. So weiß Schmitz:

Nur mit echten Life-Science-Innovationen werden wir in der Lage sein, Lösungen für die großen Herausforderungen der Zukunft in der Gesundheitsversorgung und Agrarwirtschaft anzubieten.

Den Weg dorthin unterstütze und begleite die Unternehmenskommunikation. In den zurückliegenden Jahren hat Bayer den Bereich der Sozialen Medien stark ausgebaut und damit die Kommunikation noch schneller gemacht. Schmitz: „Bayers Unternehmenskommunikation schafft die nötige Transparenz und die Nähe zu Stakeholdern und der allgemeinen Öffentlichkeit.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.